Barmbrack

#3 – Barmbrack (Liquid Cakes)

Barmbrack ist ein vermutlich irischer Kuchen, der wohl oft an Festen serviert wird. Er wird u.a. mit schwarzem Tee, Sultaninen und Zitronat zubereitet. Marian hat im Buch auch empfohlen, eine Überraschung hinein zu backen, wie ein Ring, Geldmünzen oder ähnliches. Ich hab da aber nichts rein gebacken.

Dieser Kuchen war der erste, mit dem ich nicht wirklich zufrieden war.

Zuerst hatte ich das Problem, dass es im Supermarkt nur Sultaninen gab, obwohl ich auch noch Rosinen gebraucht hätte. Allerdings hab ich dann einfach die doppelte Menge Sultaninen in den Teig gekippt, der Unterschied ist da ja nicht so groß, wie ich finde.

Die Zubereitung ist aber ziemlich einfach. Man soll die Sultaninen nur über Nacht in dem schwarzen Tee einlegen, daran muss man eben denken. Aber am nächsten Tag kippt man das zusätzliche Zeug einfach dazu und ab in die Kastenform.

Ich habe den Kuchen aber nur sehr schwer wieder aus der Form bekommen, was mich ein bisschen geärgert hat. Der hing wirklich nur am Boden fest und es war wirklich eine ganz schöne Arbeit, den da raus zu kratzen, ohne ihn komplett zu zerstören.

Barmbrack schmeckt auch nicht schlecht, aber nach einem Stück hat es mir dann doch gereicht. Außerdem war die Konsistenz leicht gummiartig. Und aufgegangen ist er auch nicht wirklich, der war sogar ziemlich platt.

Ich wollte eben etwas machen, was schnell geht, weil ich den zum Geburtstag meinen Großvaters mitgenommen habe.

Aber noch mal muss ich den nicht mehr backen, glaube ich.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Barmbrack

  1. Pingback: Black Forest Gateau Trifle | Ein bisschen Glück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s