Individual Amaretto Cheesecakes

#38 – Individual Amaretto Cheesecakes (Cheesecakes)
cheesecake

Ich mag Amarettini eigentlich nicht so, aber diese Mini-Cheesecaked hatten deren Geschmack sowieso nur ganz leicht angenommen. Der Boden war allerdings sehr bröckelig, wie man auf dem linken Bild auch ein bisschen erahnen kann.

Ach, das ist schon so lange her, ich kann mich an fast gar nichts mehr erinnern. 😀

 

Blokey Snickers Cheesecake Loaf

#30 – Blokey Snickers Cheesecake Loaf (Cheesecakes)

Diesen Cheesecake wollte ich schon lange mal machen, weil er MIT SNICKERS ZUBEREITET WIRD!

Mich hat am Ende nur ein bisschen gestört, dass sich die Snickers-Stückchen abgesetzt haben und eben nicht gleichmäßig im ganzen Kuchen verteilt waren. Außerdem war der Cheese-Anteil etwas zu weich.

Und dieser Kuchen war fettig! SO fettig! Wirklich, ich hab noch nie einen so fettigen Kuchen gegessen.

PicMonkey Collage2

Rosewater and Coconut Cheesecake

#22 – Rosewater and Coconut Cheesecake (Cheesecakes)

Es tut mir leid, dass ich jetzt schon wieder so lange nicht geschrieben habe, aber ich denke, dass ihr damit leben könnt.

Dabei hab ich mich jede Woche wieder an mindestens einem Rezept aus dem Buch versucht. Aber ich hab durch die Schule einfach so viel Stress, momentan. Hach ja, das war noch toll, als ich nach meiner Ausbildung so lange frei hatte. Aber bald sind ja Ferien.

Jedenfalls liebe ich Cheesecakes ja. Außerdem wollte ich mal wieder was mit Lebensmittelfarbe machen, weil ich da eine hochkonzentrierte gefunden habe, die auch echt schön und gleichmäßig einfärbt.

Das Rosenwasser hat man übrigens nicht rausgeschmeckt, aber es ist schon cool, wenn man auf die Frage, was denn da drin sei, „Die Geheimnis ist ein paar Tropfen Rosenwasser in die Füllung zu geben. Das wirkt Wunder! Wie bitte, das hast du noch nie gemacht? Ich könnte mir Backen ohne Rosenwasser gar nicht mehr vorstellen!“ zu antworten.

Rosewater and Coconut Cheesecake

Lavender and White Chocolate Cheesecake

#12 – Lavender and White Chocolate Cheesecake (Cheesecakes)

Okay, ich habe es die letzten Wochen echt schleifen lassen, aber ich hab ja gerade erst mit der Schule angefangen und das ist alles noch total viel für mich und ich bin schon froh, wenn ich es hinbekomme mich zuhause zu duschen.

Diesen Cheesecake habe ich vor mehr als zwei Wochen gebacken und seit dem hatte ich die Fotos auch direkt auf meinem Desktop abgespeichert, aber trotzdem hab ich es nicht hinbekommen diesen Eintrag zu erstellen.

Heute ist es jedenfalls so weit. Und der Kuchen war so gut!

 

Allerdings war das voll der Act. Zuerst hatte ich große Schwierigkeiten Lavendel zu bekommen. Irgendwann hab ich im Internet dann einen kleinen Kräuterladen ausfindig gemacht, der getrocknete Lavendelblüten verkauft.

Das nächste Problem war allerdings die Farbe. Ich hab gedacht, dass ich das mit einer Mischung von blauer und roter Lebensmittelfarbe hinbekomme. Der Kuchen im Buch hat nämlich einen richtig schönen Lila-Farbton. Wie man sieht hat das bei mir nicht so gut geklappt. Da hilft auch der lilane Glitzer nichts.

Ich weiß, hauptsache es hat gut geschmeckt. Und das hat es. Man schmeckt die weiße Schokolade gut raus, und hat nebenbei noch diesen dezenten Lavendelgeschmack. Den werde ich mit Sicherheit irgendwann noch mal backen. Außerdem habe ich jetzt total viele Lebensmittelfarbtöne gefunden.

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich freue, wenn ich eine gut sortierte Backbedarf-Abteilung in einem Supermarkt sehe. Vor allem beginnt jetzt dann bald wieder die Weihnachtszeit. Das wird ein Traum.