Buttermilk Scones

#15 – Buttermilk Scones (Classics)

Die hab ich eigentlich nur gemacht, weil ich noch Buttermilch übrig hatte und das ein relativ einfach Rezept ist, ohne spezielle Zutaten, für die man wieder alle großen Supermärkte abklappern muss.

Ehrlich gesagt habe ich vorher noch nie Scones gegessen. Doch einmal habe ich welche im Butlers gekauft, von Walkers, glaub ich. Aber die haben mir überhaupt nicht geschmeckt, weil da irgendwas pikantes dabei war.

Die waren aber lecker. Die wurden auch nur so braun, weil man sie noch zusätzlich mit Buttermilch bestreichen sollte, bevor sie in den Backofen kamen.

Geschmacklich sind die jetzt war sehr dezent, aber zu Tee oder Kaffee (wenn man ihn mag) eigentlich perfekt. Oh, oder zu Marmelade natürlich, wie man im Bild sieht.

Victoria Sandwich

#1 – Victoria Sandwich (Classics)

Das Victoria Sandwich war eigentlich ziemlich einfach. Beim Backen hatte ich aber trotzdem zwei Probleme.

Einmal hatte ich nur eine Backform in der benötigten Größe, deshalb musste ich eben erst warten bis die erste Hälfte fertig gebacken wurde. Ich weiß nicht ob es daran lag, aber die beiden Hälften sahen im Endeffekt sehr unterschiedlich aus. Die erste Hälfte ist noch ziemlich dünn und gleichmäßig, während die zweite in der Mitte stark nach oben gewölbt ist, wie man auf einem der unteren Bilder auch sehen kann.

Das zweite Problem war, dass der Teig sehr empfindlich ist, deshalb ist mir die obere Hälfte natürlich durchgebrochen, als ich sie vorsichtig auf die Sahneschicht legen wollte, was ich mit einem Haufen Puderzucker abdecken musste.

Jedenfalls kommt auf die untere Seite erst mal eine Schicht Marmelade drauf, dann eine Schicht Sahne, und dann eben der Deckel. Das sieht man hier noch mal ganz gut:

Ich bin aber relativ zufrieden, muss ich sagen. Der Teig ist sogar ohne Marmelade und Sahne ziemlich saftig, ich würde das nächste Mal nur eine größere Menge davon nehmen, da die beiden Hälften ziemlich nah aufeinander liegen. Es würde eben schöner aussehen, wenn man die Füllung auch richtig sehen würde.

Aber das Victoria Sandwich ist sehr schnell und einfach zuzubereiten, man braucht auch keine besonderen Zutaten, das hat man meistens direkt in der Küche. Das Stück, das man hier unten rechts sieht, ist aber auch wirklich eins der schlimmsten. Die anderen sind sogar relativ ansehnlich.